Hélène Oberlé, MA

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Projektmitarbeiterin
h.oberle-at-unibas.ch

 

Seit Oktober 2015 ist Hélène Oberlé Mitarbeiterin und Doktorandin im Schweizerischen Nationalfonds Projekt „Narratives of Identity, Multi-Sited Biographies, and Transnational Life-Modes of Highly Qualified Migrants. Two Case Studies“. Es handelt sich um ein gemeinsames Projekt des Seminars für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie und des Zentrums für Afrikastudien.

Im Rahmen des Projekts forscht sie zu Alltag, Biografien und Entscheidungsprozessen von gut- bis hochqualifizierter MigrantInnen am Beispiel von SchweizerInnen in Israel und Israelis in der Schweiz. Das Dissertationsprojekt wird in Basel von Prof. Jacques Picard sowie in Israel von Prof. Dan Rabinowits an der Tel Aviv University betreut. Die Forschung begann im Herbstsemester 2013.

Hélène Oberlé studierte von 2005 bis 2013 Kulturanthropologie, Soziologie, Politikwissenschaft und Musik in Wien, Sherbrooke (Quebec), Toronto und Basel. Ihren MA schloss sie im Frühjahrsemester 2013 mit einer Forschungsarbeit über Finanzkrisen, „Reden über die Krise: Zwischen Hoffnung und Fatalismus“, ab.

Forschungsschwerpunkte

  • Migration
  • Biografie und Identität
  • Transnationale Prozesse und Globalisierung
  • Wirtschaftsanthropologie
  • Krisen

Lehrveranstaltungen

  • Übung: Lektürekurs. Grundlagen der Kulturwissenschaft, FS2016
  • Proseminar II: Einführung in das empirische Arbeiten, FS2016
  • Proseminar I: Begriffe, Quellen und Methoden der Kulturanthropologie, HS2015
  • Fachkolloquium: Perspektiven der Kulturanthropologie, HS2015

Mitgliedschaften und Ehrungen

  • Schweizer Gesellschaft für Volkskunde (SGV)
  • G3S Startstipendiatin (HS2013)

Aktuelle Publikationen

Hélène Oberlé, Sandoz; Sontag, Katrin: Mobilität - der Weg zum Erfolg? Eine öffentliche Veranstaltung der Wissenschaftsvermittlung als paraethnografisches Experiment, in: Schweizerisches Archiv für Volkskunde 1, 2017, S. 81-94. URL

> Alle Publikationen

 

Büro

Rheinsprung 9/11
4051 Basel

Büro 204

Telefon:
+41 (0)61 207 18 57