Prof. Dr. Walter Leimgruber

Ordinarius
walter.leimgruber-at-unibas.ch

(C) Foto: Ketty Bertossy

Walter Leimgruber ist Ordinarius und Leiter des Seminars für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie an der Universität Basel. Er studierte Geschichte, Volkskunde und Geographie an der Universität Zürich. Von 1985-90 war er Assistent am Lehrstuhl für Geschichte der Neuzeit und promovierte mit einer Untersuchung zur Afrikapolitik der USA unter Präsident Kennedy. Forschungsaufenthalte führten ihn in die USA, nach Frankreich und Deutschland. Danach forschte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Nationalen Forschungsprogramm „Kulturelle Vielfalt und nationale Identität“. Als Ausstellungsmacher realisierte er verschiedene Ausstellungen, u.a. „Sonderfall? Die Schweiz zwischen Réduit und Europa“ im Schweizerischen Landesmuseum. Er arbeitete als freier Journalist und als Redaktor beim Schweizer Fernsehen, als Kurator für das 20. Jahrhundert im Schweizerischen Landesmuseum und als Projektleiter beim Bau des Forums der Schweizer Geschichte. 1995 wurde er Oberassistent am Volkskundlichen Seminar der Universität Zürich, wo er sich 2001 habilitierte. Dazwischen wirkte er auch als Gastdozent in Marburg und Wien, als Mitglied der Kommission, die im Auftrag des Schweiz. Bundesrates die Aktion „Kinder der Landstrasse“ untersuchte, und als Mitherausgeber von „98, die Zeitung, la revue, il giornale“ , dem Informationsorgan zu den Jubiläumsanlässen des Schweizerischen Bundesstaates.

Forschungsschwerpunkte

  • Migration
  • Gesellschaftliche Mechanismen der Integration und Ausgrenzung

  • Kulturkonzepte und Kulturpolitik

  • Visuelle Anthropologie

  • Materielle KulturMuseologie


Mitgliedschaften und Ehrungen

  • Von 1995 bis 2003 Mitglied des Vorstands der Gesellschaft für das Schweizerische Landesmuseum (GLM).
  • Von 1995 bis 2005 Mitglied des Stiftungsrats Mühlerama, Zürich.
  • Seit 1997 Vorstandsmitglied und seit 2005 Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde (SGV).
  • 1998 Berater der Abteilung “Events” der Schweiz. Landesausstellung “Expo.01
  • Seit 2000 Mitglied der Kommission Museum Aargau.
  • 2000-2010 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Museum Regiunal Surselva, Ilanz.
  • 2001-2009 Mitglied der Leitungsgruppe des Nationalen Forschungsprogramms 51 „Integration und Ausschluss“ des Schweizerischen Nationalfonds.
  • Seit 2002 Mitglied der Kommission des Museums der Kulturen, Basel.
  • 2002-2005 Dozent im Masterstudiengang Kulturmanagement der Universität Basel.
  • 2002-2005 Vizepräsident der Geographisch-Ethnologischen Gesellschaft Basel.
  • 2003-2011 Vorstandsmitglied ICAS (Interakademische Kommission zur Alpenforschung).
  • Seit 2003 Präsident der Kommission „Sprachen und Kulturen“ der Schweiz. Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften.
  • 2003-2007 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Forschungsprogramms „Transdisziplinarität“ des Österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur, 2006/7 auch des Forschungsprogramms „Kulturen des Wissens“.
  • Seit 2004 Mitglied der Kommission der Freiwilligen Akademischen Gesellschaft, Basel.
  • Seit 2005 Mitglied Jury Reisestipendium, Christoph Merian Stiftung Basel
  • Seit 2005 Mitglied des Nationalen Forschungsrates, Abteilung I, von 2006-2010 auch Kommission für interdisziplinäre Forschung, seit 2010 Präsident der Abteilung I.
  • 2005-2008 Mitglied der Expertenkommission „Kulinarisches Erbe der Schweiz“.
  • Seit 2006 Board of Directors, Swiss Postgraduate Programme in Ethnology/Anthropology.
  • Seit 2007 Mitglied des Stiftungsrates Stapferhaus Lenzburg.
  • 2007-2010 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates für die neue Dauerausstellung des Schweiz. Nationalmuseums.
  • Seit 2008 Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Deutschen Volksliedarchivs.
  • Seit 2009 Beirat Villa Garbald, Collegium Helveticum.
  • Seit 2008 Mitglied Unabhängige Kommission Memoriav.
  • Seit 2009 Mitglied des Vorstandes und Ausschusses der Schweiz. Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW).
  • Seit 2010 Mitglied der Steuerungsgruppe von Bund und Kantonen zur Umsetzung der UNESCO-Konvention zum immateriellen Kulturerbe.


Gutachter/Experte/Evaluator für Ministerien, Stiftungen und Universitäten in verschiedenen Ländern.

Mitglied SIEF, dgv, ICOM etc.

Aktuelle Publikationen

Leimgruber, Walter: Berg unter, oder wie der Gotthard auf die Malediven kam. Ein Prozess, in: Previšić, Boris (Hg.): Gotthardfantasien. Eine Blütenlese aus Wissenschaft und Literatur. Baden 2016, S. 239-252.
Leimgruber, Walter: Demokratische Rechte auf Nicht-Staatsbürger ausweiten, in: Abbt, Christine; Rochel, Johan (Hg.): Migrationsland Schweiz. 15 Vorschläge für die Zukunft. Baden 2016, S. 21-37.
Leimgruber, Walter: Der Staat in Zeiten der grossen Wanderung. Ein historischer Blick auf die Migrationsdebatte, in: NZZ Geschichte 01.14.2016, S. 6-11.

> Alle Publikationen

 

Büro

Rheinsprung 9/11
CH - 4051 Basel

Büro 307

Telefon:
+41 (0)61 207 12 40