Daniel Kunzelmann, M. A.

Doktorand (LMU München)
daniel.kunzelmann-at-unibas.ch

Daniel Kunzelmann studierte Politische Wissenschaft, Philosophie und Volkskunde/Europäische Ethnologie. 2011 erwarb er seinen Magister/Master of Arts  an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München. Anschließend arbeitete er zwei Jahre als freier Journalist und Fernsehautor u.a. für das Bayerische Fernsehen sowie im Bereich Dokumentarfilm. Zurzeit promoviert Daniel Kunzelmann im Rahmen eines binationalen Doktorats („Cotutelle de thèse“) am Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie sowie am Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie an der LMU München. Er ist Mitglied im internationalen Promotionsprogramm „Transformationsprozesse in europäischen Gesellschaften“ der Universitäten Basel, München, Graz, Kopenhagen, Londonderry, Murcia und Tel Aviv. Seit 2013 ist er einer der HerausgeberInnen des Onlinemagazins Transformations: A new voice on culture, politics, and change.

 

Dissertationsprojekt (Short Abstract): „Digitaler Wandel der Demokratie? Kulturtechnische Transformationen lokaler Politik in drei europäischen Gesellschaften“

Hard- und Softwaretechnologien dringen immer tiefer in unsere Lebenswelt ein. Die soziale Vernetzung entlang digitaler Infrastrukturen generiert besondere Kommunikationsräume, die wir als „online-offline“ oder „hybrid“ bezeichnen können. Welche Folgen haben diese neuartigen sozio-technologischen Felder des Politischen für unsere Demokratie? Meine Forschung analysiert diesen „politischen Cyberspace“, die sich verändernden Handlungspraxen der Akteure und die Auswirkungen auf institutionell tief verwurzelte gesellschaftliche Werte jeweils exemplarisch auf lokaler Ebene: in Deutschland, Spanien und Israel.

Weitere Informationen? Sie finden den vollständigen Abstract hier [PDF (66 KB)].

 

Ph.D. Project (Short Abstract): “Digitally changing democracies? Techno-cultural transformations of local politics within three European societies“

Hard- and software technologies permeate our life world ever deeper. The social networks alongside the digital infrastructures create specific spaces of communication, which may be labelled “online-offline” or “hybrid”. What consequences do these new socio-technological fields of politics have with regards to our democracy? Taking the example of three local spaces of politics, my research project analyses this “political cyberspace”, the changing patterns of action, and the impact on institutionally well established values of society in Germany, Spain, and Israel.

Further Information? Read the full abstract here [PDF (66 KB)].

 

Lehrveranstaltungen:

  • «Raum. Kultur. Digital. Wo und was anfangen mit kulturanthropologischen Raumkonzeptionen im Zeitalter sozialer Medien?» (FS 2016)
  • «Zahlen-Macht. Wie Datenbanken und Quantifizierungen im Alltag wirken (schon immer wirkten?)» (WS 2015/2016; LMU München) 
  • «Der Alltag des #HomoDigitalis. Algorithmen. Code. Daten.» (HS 2015) 
  • «Raum. Kultur. Cybersp_ce. Kulturwissenschaftliche Raumkonzepte im Kontext digitaler Transformationen.» (SS 2015; LMU München) 
  • «Quo vadis, homo digitalis? Algorithmen. Macht. Alltag.» (WS 2014/2015; LMU München) 
  • «Forschungsfelder der Europäischen Ethnologie in der Stadt (Teil 2)» (WS 2013/2014; LMU München)
  • «Forschungsfelder der Europäischen Ethnologie in der Stadt (Teil 1)» (SS 2013; LMU München)
  • «Spaß am Widerstand: Kultur, Reproduktion, Soziales» (WS 2011/2012; LMU München)

 

Vorträge und Workshops:

  • «Multimedia-Storytelling»: Workshop-Orga (zusammen mit dem Transformations Kollektiv) am Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie der Ludwig-Maximilians-Universität München (22. - 25.10.2015).
  • «Blogging Mobilities Part 2»: Workshop im Rahmen der internationalen Konferenz «Mobile Work-Life Arrangements. Exploring Conceptual and Methodological Challenges» veranstaltet von der Forscher_innen Gruppe Cultures of Mobility in Europe (COME) der Universität Freiburg vom 9.-18. Oktober. (17.10.2015).
  • «Blogging Mobilities Part 1»: Workshop im Rahmen der internationalen Konferenz «Mobile Work-Life Arrangements. Exploring Conceptual and Methodological Challenges» veranstaltet von der Forscher_innen Gruppe Cultures of Mobility in Europe (COME) der Universität Freiburg vom 9.-18. Oktober. (10.10.2015).
  • «Coded Publics» – virtuelle Im_mobilität? Ethnographische Beispiele zur Macht und/oder Ohnmacht durch digitale Technologien»: Vortrag im Rahmen des Fachkolloquiums am am Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie der Universität Basel (8.10.2015).
  • «Collaborative Blogging in Anthropology»: Workshop im Rahmen der 10. dgv-Doktorandentagung #inprogress an der Universität Hamburg (18.09.2015).
  • «Virtual mobility or digital illiteracy? Three ethnographic examples on socialised media usage, civic empowerment and coded publics»: Vortrag im Rahmen der internationalen Konferenz «Im/mobilities and boundaries: an ethnographic approach» des Instituts für Volkskunde/Europäische Ethnologie im EineWeltHaus in München (9.7.2015).
  • «Engaged Anthropology: Reality? Necessity? Utopia?»: Panel (zusammen mit dem Transformations Kollektiv) im Rahmen des internationalen Kongresses der SIEF (International Society for Ethnology and Folklore) in Zagreb vom 21.-25. Juni 2015 (24.6.2015).  
  • «#munich #murcia #hypermobile. An ethnographic inquiry into contemporary sp_ces of politics»: Posterpräsentation im Rahmen des Treffens des Promotionsprogramms „Transformationsprozesse in Europäischen Gesellschaften“ in Graz vom 14.-16. Mai 2015 (14.5.2015).
  • «Digitally Changing Democracies»: Vortrag im Rahmen der Forschungswerkstatt am Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie (13.1.2016).
  • «Doing ethnogr@phy in hyper_mobile fields: Methodological challenges»: Panel bei der «Networked Urban Mobilities» Konferenz in Kopenhagen (5. - 7.11.2014).
  • «Liquid Democracy. Die grenzenlose kommunikative Macht des homo digitalis?»: Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung «An den Grenzen. Trennlinien, Überschreitungen, Transmission» an der Universität Basel (17.12.2013)

Forschungsschwerpunkte

  • Anthropologie des Politischen (Demokratie und Kultur)
  • Medienethnographie (Repräsentation und multimediale Kommunikation)
  • Cyberanthropologie (Online und Offline)
  • Science and Technology Studies (Wissenschaft-Technologie-Politik)
  • Wissenschafts- und Erkenntnistheorie (Wissenssoziologie und Sozialkonstruktivismus

 

Medien:

Radiogespräch über Algorithmen‬ und ‪Bürgerbeteiligung im Bayern 2 "Nachtstudio" (Podcast zur Sendung vom 8.3.2016

Radiobeitrag über Google, Privatsphäre und Normalität als Problem; Bayern 2 "radioWelt" (Podcast zur Sendung vom 30.10.2015)

Beitrag über die Euro-Krise, die AfD und die Macht der Quantifizierungen auf "Transformations: A new voice on culture, politics and change" (Blogpost vom 29.10.2013

Beitrag über qualitative Forschungserfahrungen, zivilen Ungehorsam und die Immobilienkrise in Spanien auf "Transformations" (Blogpost vom 16.05.2014)

 

Publikationen:

Kunzelmann, Daniel/Dietzsch, Ina (2016, im Druck): Kartieren und rechnende Räume. Zur Digitalisierung einer Kulturtechnik, in: Koch, Gertraud et. al. (2016): Digitalisierung. Theorien und Konzepte für die empirische Kulturforschung. Konstanz: UVK.

Kunzelmann, Daniel (2016, im Druck): Liquid Democracy Revised! Wie soziale Medien und Code politische Räume reorganisieren?, in: Andris, Silke/Chakkalakal, Silvy/Picard, Jacques (2016): An den Grenzen: Trennlinien, Überschreitungen, Transmissionen. Berlin: Panama.

Kunzelmann, Daniel (2016, im Druck): Virtual im___mobility. Three ethnographic examples of socialised media usage, civic empowerment and coded publics, in: Gutekunst, Miriam et al. (2016): Bounded Mobilities: an ethnographical approach. Bielefeld: transcript.

Kunzelmann, Daniel (2015): Die stille Politik der Algorithmen. Das Beispiel Facebook. In: Kuckuck. Notizen zur Alltagskultur 2/2015.

Manuskripte auf Nachfrage und teilweise bei Academia.edu

Aktuelle Publikationen

Dietzsch, InaKunzelmann, Daniel: Kartieren und rechnenden Räumen. Die Digitalisierung einer Kulturtechnik, in: Koch, Gertraud (Hg.): Digitalisierung. Theorien und Konzepte für die empirische Kulturforschung, Konstanz 2017, S. 283-307. edoc
Kunzelmann, Daniel: Liquid Democracy Revised. Wie soziale Medien und Code politische Räume reorganisieren, in: Andris, Silke; Chakkalakal, Silvy; Picard, Jacques (Hg.): Grenzen aus kulturwissenschaftlichen Perspektiven. Berlin 2016, S. 314-336.
Kunzelmann, Daniel: Virtual im___mobility. Three ethnographic examples of socialised media usage, civic empowerment and coded publics, in: Gutekunst, Miriam et al. (Hg.): Bounded Mobilities: an ethnographical approach. Bielefeld 2016, S. 223-244.

> Alle Publikationen

 

Büro

Ludwig-Maximilians-Universität München
Institut für Volkskunde/Europäische Ethnologie
Oettingenstr. 67
D - 80538 München

Telefon:
+49 (0)89 218 09 632

Fax:
+49 (0)89 218 03 507